WÜRTH HOCHENBURGER UND FRITZ BAUSTOFFE STEHEN FÜR QUALITÄT

Das Motto von Würth-Hochenburger lautet seit der Gründung 1922 „Bestens beraten, wenn´s ums Bauen geht“. Dabei handelt es sich nicht nur um einen gut klingenden Werbeslogan, sondern das ist in unserem Familienunternehmen gelebte Wirklichkeit. Seit der Gründung hat Würth-Hochenburger kontinuierlich expandiert und ist seit 1996 durch Fritz Baustoffe, als Teil der Würth-Hochenburger Gruppe mit fünf Standorten in Bayern vertreten.

In den letzten Jahrzehnten konnten wir uns zu einem international tätigen Baustoff-Fachhandelsunternehmen mit über 40 Standorten in Österreich, Deutschland und der Würth-Hochenburger AG in der Schweiz entwickeln. Einen wesentlichen Beitrag zu dieser positiven Entwicklung leisten mehr als 800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter durch ihren täglichen Einsatz und ihrem Engagement in den Baustoffniederlassungen und Baumärkte.

Würth-Hochenburger in Zahlen

1
Familienunternehmen
1922
in Innsbruck gegründet
800
Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
40
Standorte in AT, DE & CH
15
Bezugsländer unserer Qualitätsbaustoffe

Unsere Geschichte im Überblick

1920er Jahre

1922 Firmengründung durch DI Leo Würth in Innsbruck, Maria-Theresien-Str. 10

1930er Jahre

1939 Übernahme durch Georg Hochenburger im Pachtweg, später durch Kauf

1940er Jahre

1940 Gründung Schwesterfirma Georg Hochenburger in Salzburg

1942 Übernahme der Ziegelei Tonwerk Fritzens

1960er Jahre

1961 Gründung Niederlassung Bad Ischl

1961 Gründung Niederlassung Tamsweg

1962 Gründung Niederlassung Kitzbühel

1967 Gründung Niederlassung Zams

1970er Jahre

1971 Bau Bürohaus Ampfererstr. 60, Innsbruck

1972 Gründung Niederlassung Saalfelden

1972 Neubau Niederlassung Tamsweg

1974 Gründung Niederlassung St.Johann im Pongau

1974 Übersiedlung der Niederlassung Kitzbühel in den Neubau in Oberndorf

1980er Jahre

1982 Gründung Niederlassung Tarrenz

1983 Neubau des Baumarktes Innsbruck

1985 Verleihung des Staatswappens

1987 Tod des Firmengründers Georg Hochenburger (09.01.1987)

1988 Neubau des Baumarktes Fritzens

1990er Jahre

1990 Neubau Niederlassung St. Johann im Pongau

1996 Übernahme der Firma FRITZ Baustoffe in Rimsting Bayern

1999 Gründung des Verkaufsbüros in Osttirol

2000er Jahre

2000 Übernahme des Baumarktes in Wörgl

2001 Eröffnung des Zentrum Würth-Hochenburger mit neuem Baumarkt in Innsbruck

2003 Gründung der Baustoffniederlassung Nußdorf-Debant

2007 Aufnahme der Schachtproduktion in Fritzens

2007 Gründung der Tochterfirma Fritz Baustoffe in Ottobrunn, Bayern

2008 Gründung der Baustoffniederlassung Röthis

2009 Verschmelzung der beiden Tochtergesellschaften zu Fritz Baustoffe GmbH & Co.KG

2010er Jahre

2010 Übernahme der Fa. Schilchegger HandelsGmbH , Eben i. Pongau

2011 Übernahme der Fa. Otto & Rudolf Schretter GmbH & Co. KG, Reutte

2011 Eröffnung der Fritz-Niederlassung in Raisting

2013 Eröffnung des Zentrallagers in Fritzens

2013 Übernahme der Fa. Adam Reuß GmbH in Weilheim

2013 Übersiedlung von Fritz Raisting nach Weilheim

2013 Eröffnung Trockenbauzentrum Salzburg, Wals-Siezenheim

2013 Eröffnung Baumarkt Oberalm

2013 Erweiterung Baumarkt Wörgl als Kombi-Standort

2014 Übernahme des Teilbereichs Garten- & Landschaftsbau der Fa. Nägelebau GmbH, Röthis

2014 Eröffnung des Neubaus Baumarkt Fritzens

2014 Erweiterung der Fritz NL in Weilheim

2014 Übernahme der Fa. Dämmteam GmbH in Erlangen und Würzburg von Fritz Baustoffe

2015 Übernahme der Fa. Zehetner Baustoffhandel & Betonwerk GmbH in Amstetten und Vitis

2015 Eröffnung Baustoffniederlassung Regensdorf (Zürich, Schweiz)

2017 Übernahme der Fa. Gaggl, Spittal a. d. Drau

2017 Übernahme des REI-Fachmarktes der Fa. Reisinger, Hallein

2018 Übernahme der Baustoffniederlassungen der Fa. Kandussi GmbH in St. Veit a. d. Glan & Scheifling

2018 Zusammenlegung der Standorte in Hallein & Oberalm

2019 Eröffnung der Standorte in Wien & Klagenfurt

2019 Neubau & Eröffnung der Niederlassung in Saalfelden

2020er Jahre

2020 Eröffnung der Baustoffniederlassung Hagenbrunn bei Wien

Aktuelle Firmenbroschüren

Vorschaubild von der Würth Hochenburger Broschüre 2020

Unternehmensbroschüre Würth-Hochenburger

Vorschaubild von der Broschüre für Fritz Baustoffe

Unternehmensbroschüre Fritz Baustoffe

Werte & Unternehmenskultur

Unsere Firmengeschichte ist ein wesentlicher Bestandteil unserer Unternehmenskultur, auf den wir stolz sind und den wir in Kombination mit einer modernen Unternehmensführung als richtungsweisend für die Steuerung und Ausrichtung unserer Geschäftswege in Zukunft sehen.

junge Setzlinge in Erde einpflanzen